Ärzte Zeitung, 29.11.2011

WidO-Studie als "Steilvorlage für die HzV"

BERLIN (fst). Der Deutsche Hausärzteverband sieht im neuen Versorgungsreport des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WidO) eine "Steilvorlage für Hausarztverträge".

Das Institut hatte in seiner am Montag vorgestellten Studie konstatiert, die Versorgung berücksichtige die Bedürfnisse alter Menschen bisher zu wenig.

Hausärzte-Verbandschef Ulrich Weigeldt verwies darauf, im AOK-Hausarztvertrag in Baden-Württemberg profitierten alte Patienten von den Qualitätszirkeln zur Pharmakotherapie und von der hausarztspezifischen Fortbildung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »