Ärzte Zeitung, 10.12.2011

Erster Fortbildungskurs für genetische Beratung

ERFURT (rbü). In Thüringen wurde bundesweit der erste Fortbildungskurs für die Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung von einer Landesärztekammer durchgeführt.

Die Veranstaltung ist nach dem Gendiagnostikgesetz vorgeschrieben. Die LÄK wurde dabei vom Universitätszentrum für Humangenetik in Jena unterstützt.

An dem ersten Kurs, der im November gestartet wurde, nahmen 30 Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe teil, darunter 18 niedergelassene Ärzte. Der nächste Kurs wird im Januar angeboten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »