Ärzte Zeitung, 15.12.2011

KBV mit positiver Bilanz bei Qualitätsförderung

BERLIN (eb). Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat eine Erfolgsbilanz ihrer Qualitätsförderung gezogen.

Besonders bei der Qualitätssicherung von Knie- und Schultergelenksspiegelungen sowie beim Ultraschallscreening in der Schwangerschaft seien Fortschritte gemacht worden, teilte die KBV anlässlich des Qualitätsberichts 2011 mit.

So sei auf KBV-Initiative die Qualitätsbeurteilungs-Richtlinie Arthroskopie im März 2010 in Kraft getreten.

Auch konnten zusätzlich zu den drei Ultraschall-Routineuntersuchungen intensive Schwangeren-Beratungsgespräche als GKV-Leistung ab 2012 durchgesetzt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »