Ärzte Zeitung, 19.12.2011

Kinderärztin für Impf-Engagement ausgezeichnet

STARNBERG/BERLIN (ras). Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DAKJ) hat der Starnberger Kinder- und Jugendärztin Dr. Gunhild Kilian-Kornell den Helmut-Stickl-Preis 2011 zuerkannt.

Der niedergelassenen Pädiaterin aus Starnberg sei es immer wieder gelungen, die Bedeutung des Impfens auch in der breiten Öffentlichkeit zu vermitteln.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird seit 1992 vergeben. Die DAKJ will damit auf den Wert des Impfens gerade für Kinder und Jugendliche hinweisen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »