Ärzte Zeitung, 24.01.2012

Vernetzte Ärzte treffen Stimmung der Patienten

BERLIN (af). Mit einem Appell an die Akteure des Gesundheitswesens, die Möglichkeiten zum Wettbewerb zu nutzen, hat die parlamentarische Staatssekretärin im Gesundheitsministerium, Ulrike Flach (FDP), am Dienstag den zweiten Bundeskongress des Bundesverbands Managed Care (BMC) eröffnet.

Für Ärzte sei es in diesem Wettbewerb wichtig, sich über die Sektorengrenzen hinweg zu vernetzen. Mit solchen Strukturen befriedigten sie die Nachfrage der Patienten nach einer abgestimmten Versorgung.

Kassen könnten seit Januar mehr freiwillige Leistungen anbieten. Die Versicherten würden darüber mit den Füßen abstimmen, sagte Flach.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17369)
Personen
Ulrike Flach (121)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »