Ärzte Zeitung, 07.02.2012

KV-Sprechstunde in Berlin besteht seit zehn Jahren

BERLIN (ami). Jubiläum bei der KV Berlin: Seit zehn Jahren informieren niedergelassene Experten in der "KV-Sprechstunde" über Krankheitsbilder und Behandlungsangebote.

"Die "KV-Sprechstunde" ist inzwischen für viele Berliner eine feste Größe bei medizinischen Fragen. Denn dort bekommen sie einmal im Monat Gratis-Rat von Experten aus der Praxis zu verschiedenen Erkrankungen", so die Berliner KV-Chefin Dr. Angelika Prehn.

Die Berliner KV-Sprechstunde hat inzwischen einige Nachahmer bei anderen KVen gefunden. Im Jubiläumsjahr begleiten die zentrale Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle SEKIS und die Unabhängige Patientenvereinigung Deutschland die Veranstaltungen mit Informationsständen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17369)
Organisationen
KV Berlin (763)
Wirkstoffe
Angelika (471)
Personen
Angelika Prehn (179)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »