Ärzte Zeitung, 15.02.2012

Bayern: Stelle gegen Bürokratie kommt gut an

Anlaufstelle für Bürokratieabbau kommt gut an

MÜNCHEN (reh). Die von der KV Bayerns (KVB) und dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit (StMUG) gemeinsam eingerichtete Anlaufstelle für Bürokratieabbau erfreut sich großer Resonanz in der Ärzteschaft.

Bereits in den ersten zwei Monaten seien über 300 Hinweise auf vermeidbare Bürokratie von mehr als 120 Ärzten und Psychotherapeuten aus Bayern eingegangen, sagt Dr. Ilka Enger, zweite stellvertretende Vorstandsvorsitzende der KVB.

Die Anlaufstelle für Bürokratieabbau gibt es seit dem 1. November 2011. Praxisteams können dort überflüssige bürokratische Anforderungen melden und Verbesserungsvorschläge einreichen. Enger: "Jeder Vorschlag wird genau geprüft."

buerokratieabbau@kvb.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »