Ärzte Zeitung, 25.02.2012

Urologen für Wahltertial im Praktischen Jahr

BERLIN (fst). Nach den Internisten haben sich auch die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) und der Berufsverband der Deutschen Urologen (BDU) gegen ein verpflichtendes Tertial in der Allgemeinmedizin gewandt.

Fachgesellschaft und Berufsverband sprachen sich gegen Vorschläge zur Reform der Approbationsordnung aus, das bisherige Wahltertial im praktischen Jahr (PJ) abzuschaffen.

In diesem Fall hätten Medizinstudenten keine Möglichkeit mehr, außerhalb der drei dann verbindlichen Fächer Chirurgie, Innere Medizin und Allgemeinmedizin praktischen Einblick in andere Fachgebiete zu erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »