Ärzte Zeitung, 01.03.2012

KV Hamburg: Kaum Änderungen bei der Honorarverteilung

HAMBURG (di). Die Honorarverteilung in Hamburg erfährt voraussichtlich nur geringe Korrekturen. Nach den bisherigen Gesprächen der zuständigen KV-Gremien kommt es vorerst zu keinen gravierenden Änderungen, wie die KV mitteilte.

Im zweiten Quartal 2012 gelten noch die alten Verteilungsregeln. Ab dem dritten Quartal strebt die KV in der Hansestadt dann kleine Änderungen an.

So sollen die Regelleistungsvolumen (RLV) künftig kürzer vor dem Quartalsbeginn zugewiesen werden, um möglichst viele Änderungen in der Zusammensetzung der Praxen berücksichtigen zu können.

Auch die Förderung von Kooperationen soll dann überarbeitet werden. Die aktuelle Regelung der Bundesebene hierzu habe sich als "strategieanfällig" erwiesen, hieß es.

Entschieden wird über den neuen HVM am 29. März in der Vertreterversammlung.

Einzelne andere KVen hatten wie berichtet schon zum Jahresbeginn die regionalen Spielräume genutzt und neue Honorarverteilungsregeln verabschiedet.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17107)
Organisationen
KV Hamburg (421)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »