Ärzte Zeitung, 06.03.2012

Pädiater fordern Kinderbeauftragten

WEIMAR (ras). Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hat die Bundesregierung aufgefordert, rasch die Stelle eines Kinderbeauftragten für Deutschland zu schaffen.

Aufgabe des Kinderbeauftragten solle sein, Kinderrechte gesetzlich zu verankern, so der Verband. Es sei nicht nachvollziehbar, dass es einen Wehr- und Drogenbeauftragten, jedoch keinen Kinderbeauftragten gebe, sagte BVKJ-Präsident Dr. Wolfram Hartmann beim Kongress für Jugendmedizin in Weimar.

In anderen EU-Staaten sei dies selbstverständlich. Die bestehende Kinderkommission habe zu wenig Einfluss.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »