Ärzte Zeitung, 21.03.2012

Rösler: Gespräche zur Tarifeinheit laufen noch

BERLIN (fst). Die Bundesregierung hat sich noch nicht festgelegt, ob es eine gesetzliche Initiative für die von Arbeitgebern und einigen Gewerkschaften geforderte Tarifeinheit geben wird. Die Gespräche zwischen den Ministerien liefen noch.

Das hat Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) am Mittwoch im Bundestag erklärt. Tarifeinheit bedeutet, dass es pro Betrieb nur eine Gewerkschaft geben würde, bisher gilt die Tarifpluralität.

Die Gespräche in der Koalition seien abgebrochen worden, nachdem auf Gewerkschaftsseite Verdi aus der Allianz der Befürworter einer Tarifeinheit ausgeschert sei, erklärte Rösler.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16861)
Organisationen
Allianz (1047)
Personen
Philipp Rösler (1035)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »