Ärzte Zeitung, 26.03.2012

Selektivverträge: Telematik ARGE erhält wieder Geld aus Bayern

NEU-ISENBURG (reh). Bei der geplanten Standard-IT-Schnittstelle für Selektivverträge ist jetzt auch die KV Bayerns (KVB) wieder mit im Boot.

Nachdem sich die Gesellschafter der KV Telematik ARGE geeinigt haben, an einer rein ärztlichen Schnittstellen-Lösung zu arbeiten, hat die KVB in ihrer Vertreterversammlung am Samstag beschlossen, die im November eingefrorenen Finanzmittel für die ARGE wieder bereitzustellen.

Wie die KVB auf Anfrage der "Ärzte Zeitung" bestätigt, habe man festgelegt, den entsprechenden Sperrvermerk aufzuheben, "sodass die KVB die Tätigkeit der KV Telematik-ARGE wieder aktiv begleiten kann".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »