Ärzte Zeitung, 26.03.2012

Selektivverträge: Telematik ARGE erhält wieder Geld aus Bayern

NEU-ISENBURG (reh). Bei der geplanten Standard-IT-Schnittstelle für Selektivverträge ist jetzt auch die KV Bayerns (KVB) wieder mit im Boot.

Nachdem sich die Gesellschafter der KV Telematik ARGE geeinigt haben, an einer rein ärztlichen Schnittstellen-Lösung zu arbeiten, hat die KVB in ihrer Vertreterversammlung am Samstag beschlossen, die im November eingefrorenen Finanzmittel für die ARGE wieder bereitzustellen.

Wie die KVB auf Anfrage der "Ärzte Zeitung" bestätigt, habe man festgelegt, den entsprechenden Sperrvermerk aufzuheben, "sodass die KVB die Tätigkeit der KV Telematik-ARGE wieder aktiv begleiten kann".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »