Ärzte Zeitung, 28.03.2012

Berliner "Spezialfachärzte" auf dem Sprung

BERLIN (ami). In Berlin stehen die Ärzte in den Startlöchern für die Teilnahme an der Spezialfachärztlichen Versorgung.

Bei der KV sind bereits die ersten Anträge auf Zulassung zu dem neuen Versorgungsbereich eingegangen, für den das Versorgungsstrukturgesetz die Weichen gestellt hat.

Zunächst müssen aber noch die Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses mit den Detailregelungen abgewartet werden.

Unter Verweis darauf hat die KV Berlin die Zulassungsanträge zur Spezialversorgung daher zunächst abgelehnt, wie KV-Vize Dr. Uwe Kraffel der Vertreterversammlung berichtete.

Bei Nichtablehnung innerhalb von zwei Monaten hätten die Antragsteller automatisch eine Zulassung erhalten.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17090)
Organisationen
KV Berlin (753)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »