Ärzte Zeitung, 25.04.2012

FALK-KVen applaudieren Gesundheitsminister

BERLIN (bee). Beifall für Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP): Die Vertreter der FALK-KVen wollen Bahr "konsequent" in der Frage, ab wann das Prinzip "Beratung vor Regress" gelten soll, unterstützen.

Zu den FALK-KVen gehören die KVen Baden-Württemberg, Hessen, Bayerns und Mecklenburg-Vorpommern. Bahr hatte der "Ärzte Zeitung" gesagt, "die Beratung vor Regress gelte sofort für die laufenden Verfahren".

Die FALK-Vorstände forderten nun, die notwenige juristische Klarstellung schnell auf den Weg zu bringen. Letztendlich plädiert FALK für eine vollständige Abschaffung der Richtgrößenprüfung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »