Ärzte Zeitung, 07.05.2012

KVB: Ärzteverbünde stärker fördern!

BERLIN (eb). Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns hat die schwarz-gelbe Koalition aufgefordert, Kooperationsmodelle wie Ärzteverbünde in Pflegeheimen stärker zu fördern.

Das solle bereits mit dem Pflege-Neuausrichtungsgesetz erfolgen, so Dr. Wolfgang Krombholz, Vorstandsvorsitzender der KVB.

Schließlich sollte die Qualität der medizinischen Betreuung der Ärzteverbünde allen Versicherten zugute kommen.

Darüber hinaus müsse der "hohe Mehraufwand" der Ärzte in Pflegeheimen extrabudgetär vergütet werden, so Krombholz. Das dürfe nicht zulasten aller Ärzte und Psychotherapeuten gehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »