Ärzte Zeitung, 07.05.2012

KVB: Ärzteverbünde stärker fördern!

BERLIN (eb). Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns hat die schwarz-gelbe Koalition aufgefordert, Kooperationsmodelle wie Ärzteverbünde in Pflegeheimen stärker zu fördern.

Das solle bereits mit dem Pflege-Neuausrichtungsgesetz erfolgen, so Dr. Wolfgang Krombholz, Vorstandsvorsitzender der KVB.

Schließlich sollte die Qualität der medizinischen Betreuung der Ärzteverbünde allen Versicherten zugute kommen.

Darüber hinaus müsse der "hohe Mehraufwand" der Ärzte in Pflegeheimen extrabudgetär vergütet werden, so Krombholz. Das dürfe nicht zulasten aller Ärzte und Psychotherapeuten gehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »