Ärzte Zeitung, 28.05.2012

Schwarz-Gelb will Regress-Beratung klarstellen

BERLIN (bee). Eine Klarstellung der Rechtslage beim Prinzip "Beratung vor Regress" soll per Änderungsantrag in die AMG-Novelle einfließen.

Der Antrag der CDU und FDP-Fraktion, der der "Ärzte Zeitung" vorliegt, stellt klar, dass der Grundsatz "Beratung vor Regress" ab dem Zeitpunkt des Inkrafttretens des Versorgungsstrukturgesetzes am 1. Januar 2012 gilt.

Dies gelte für "alle laufenden und nachfolgenden Verfahren der Prüfgremien, auch soweit sie zurückliegende Prüfzeiträume betreffen", heißt es in der Begründung.

Allerdings greife die Neuregelung nicht für vor dem 1. Januar abgeschlossene Widerspruchsverfahren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »