Ärzte Zeitung, 01.07.2012

Neuer GBA-Chef sieht Klärungsbedarf bei ASV

BERLIN (eb). Josef Hecken, seit Monatsanfang neuer unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA), sieht bei der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) erheblichen Klärungsbedarf.

Bisher sei nicht definiert, für welche Krankheiten dieser Versorgungsbereich greife, äußerte sich Hecken im Interview mit dem AOK-Forum "Gesundheit und Gesellschaft" (G+G).

"Da muss der Gesetzgeber zunächst einmal Farbe bekennen", so der Nachfolger von Dr. Rainer Hess.

Seine künftige Rolle sieht Hecken, bisher Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, vor allem darin, "die Arbeit des GBA voranzutreiben".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »