Ärzte Zeitung, 21.08.2012

Erstes Quartal 2012

Berliner Ärzte erzielen Rekordhonorare

BERLIN (ami). Rekordhonorare zahlt die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin für das erste Quartal 2012 aus.

"Es war das beste Quartal, das wir je hatten", sagte Berlins KV-Vize Dr. Uwe Kraffel der KV-Vertreterversammlung im August. Erstmalig überschreite die Vergütung für extrabudgetäre Leistungen die Millionen-Marke.

Insgesamt fließen für das erste Quartal des Jahres 393,5 Millionen Euro an die Ärzte in Berlin.

Die Honorarbescheide versendet die KV Berlin Ende August, die Restzahlungen erfolgten wenig später, kündigte Kraffel an.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17101)
Organisationen
KV Berlin (753)
[22.08.2012, 07:48:07]
Dr. Johannes Hupfer 
Rekord, aber wie ?
Solch dümmliches Geschreibsel lässt jeden Kassenfunktionär frohlocken.
Ist das nicht Grund genug den Punktwert abzusenken?
 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »