Ärzte Zeitung, 21.12.2012

BÄK

Curriculum für geriatrische Versorgung

Im August 2012 hat der Senat für Fortbildung der Bundesärztekammer ein 60-Stunden-Curriculum "Geriatrische Grundversorgung" verabschiedet.

Dieses mit der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) abgestimmte Curriculum soll die geriatrische Kompetenz in der Hausärztlichen Versorgung stärken und flächendeckend verfügbar machen.

Damit wird Geriatrie eine führbare Bezeichnung im Hausarztbereich. Die am Curriculum orientierten Kurse, die in einzelnen Kammerbereichen bereits angeboten werden, sollen praxisnah den Umgang mit den spezifischen Gesundheitsproblemen im fortgeschrittenen Alter schulen und Kompetenzen aus der Perspektive der spezialisierten Altersmedizin vermitteln. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »