Ärzte Zeitung, 19.12.2012

Nach BMG-Spionage

ABDA setzt auf Compliance

BERLIN. Nach Ausspähung internen E-Mail-Verkehrs im Bundesgesundheitsministerium durch einen Apotheker-Lobbyisten will die ABDA nun eine Compliance-Arbeitsgruppe unter Leitung ihres designierten Präsidenten Friedemann Schmidt einrichten.

Aufgabe: Verhaltensregeln für Kontakte mit Behörden für die Mitarbeiter. (HL)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16858)
Organisationen
ABDA (684)
Personen
Friedemann Schmidt (43)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »