Ärzte Zeitung, 28.01.2013

Bayern

Kaplan als Kammerchef bestätigt

MÜNCHEN. Der Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK), Dr. Max Kaplan, ist einstimmig in seinem Amt bestätigt worden.

Auf den 60-jährigen Facharzt für Allgemeinmedizin aus dem Unterallgäu entfielen bei der konstituierenden Vollversammlung am Samstag alle 171 abgegebenen gültigen Stimmen.

Die Kammer müsse ihre "innenpolitischen" Aufgaben für die 76.000 Mitglieder in der Weiter- und Fortbildung, bei der Qualitätssicherung und der Berufsordnung gut erfüllen und sich zugleich "außenpolitisch" in der Gesundheits- und Berufspolitik klar positionieren, forderte Kaplan.

Nur dann bestehe die Chance, die Selbstverwaltung zu erhalten und auszubauen, betonte er in seiner Wahlrede.

Ebenfalls wiedergewählt wurde die 1. Vizepräsidentin Dr. Heidemarie Lux. Die 61-jährige Nürnberger Internistin erhielt 165 von 172 Stimmen.

2. Vizepräsident wurde der 54-jährige hausärztliche Internist Dr. Wolfgang Rechl aus Weiden, der im 2. Wahlgang 110 Stimmen erhielt. (sto)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16700)
Bayern (630)
Organisationen
ÄK Bayern (158)
Personen
Max Kaplan (103)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

"Urteil ist verheerendes Signal"

Medi-Chef Baumgärtner ist enttäuscht vom Urteil des Bundessozialgerichts, das Vertragsärzten kein Streikrecht zubilligt. Den Kasseler Richtern attestiert er Mutlosigkeit – nun will er nach Karlsruhe ziehen. mehr »