Ärzte Zeitung online, 07.08.2013

Nach Wegfall der Praxisgebühr

Nicht mehr Arztbesuche in Thüringen

Zahl der abgerechneten Behandlungsfälle sinkt nur marginal.

ERFURT. Ein halbes Jahr nach Abschaffung der Praxisgebühr hat sich die Zahl der Arztbesuche in Thüringen nicht signifikant erhöht.

Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) blieb die Zahl der abgerechneten Behandlungsfälle im ersten Vierteljahr 2013 mit rund 3,78 Millionen fast unverändert - ein Minus von lediglich einem Prozent zum Vorquartal.

Die Zahl der Überweisungen zu Fachärzten hingegen sank im ersten Quartal 2013 sogar um 30 Prozent im Vergleich zum letzten Jahresviertel 2012. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »