Ärzte Zeitung online, 27.03.2014

Psychotherapie

Wissenschaftlicher Beirat neu konstituiert

Kontinuität steht obenan: Der von der BÄK und der Bundespsychotherapeutenkammer gemeinsam getragene Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie bestätigt sein bisheriges Führungsduo für die nächste Amtsperiode.

BERLIN. Mit einem bewährten Führungsteam geht der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie (WBP) in seine vierte Amtsperiode, die bis 2018 dauern wird.

In seiner konstituierenden Sitzung hat der WBP Professor Günter Esser (Potsdam) und Professor Manfred Cierpka (Heidelberg) in ihren Ämtern als Beirats-Vorsitzende bestätigt.

Der WBP wird gemeinsam von der Bundespsychotherapeutenkammer und der Bundesärztekammer getragen. Seine Aufgabe ist zum einen eine gutachterliche Beratung von Behörden bei der wissenschaftlichen Anerkennung von einzelnen psychotherapeutischen Verfahren und bei der staatlichen Anerkennung von Ausbildungsstätten.

Zum anderen befasst sich der WBP mit Anfragen psychotherapeutischer Fachverbände mit Blick auf die wissenschaftliche Anerkennung von Psychotherapieverfahren und -methoden. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »