Ärzte Zeitung App, 09.10.2014

Berlin

Senator lobt Patientenbeauftragte

BERLIN. Eine positive Zehn-Jahres-Bilanz zieht der Berliner Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) für die Arbeit der Patientenbeauftragten des Landes Karin Stötzner.

Stötzner war die erste Patientenbeauftragte eines Bundeslandes. "Sie hat sich durch konstruktives Einmischen in die Gesundheitspolitik einen Namen als vehemente Verfechterin von Patientenrechten über Berlin hinaus gemacht", so Czaja.

Der Senator hat ihren Auftrag um den Bereich Pflege erweitert. "Karin Stötzner und ihr Büro haben es als koordinierende Ombudsstelle für die Bereiche Gesundheit und Pflege vermocht, vielen Berlinerinnen und Berliner auch in schwierigen Situationen weiterzuhelfen", so Czaja weiter.

Ebenso wichtig bleibe ihre Mitarbeit in zahlreichen Gremien. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »