Ärzte Zeitung App, 07.01.2015

AIDS-Stiftung

Pott übernimmt Vorsitz

BONN. Die bisherige Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Professor Elisabeth Pott, hat zum 1. Januar den Vorsitz im Vorstand der Deutschen AIDS-Stiftung übernommen.

Die Berufung für diese ehrenamtliche Aufgabe erfolgte nach Angaben der Stiftung im Juli 2014. Amtsvorgänger Dr. Christoph Uleer zog sich nach eigenen Angaben nach 13 Jahren an der Spitze zurück, ist aber weiterhin ehrenamtliches Mitglied im Stiftungsvorstand. Geschäftsführender Vorstand bleibt Dr. Ulrich Heide.

"Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe im Vorstand der Deutschen AIDS-Stiftung", sagte Pott in einer Mitteilung. Ende Januar tritt sie als Direktorin der BZgA in den Ruhestand, Nachfolgerin ist Dr. Heidrun M. Thaiss. (bee)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »