Ärzte Zeitung, 26.03.2015

Kammerwahl in Thüringen

21 neue Delegierte gewählt

WEIMAR. Die Kammerversammlung in Thüringen hat künftig viele neue Mitglieder. Nach Auszählung der Stimmen seien 21 Ärzte neu in die Versammlung gewählt worden, teilte die Kammer mit.

Künftig besteht das Parlament aus 23 Niedergelassenen und 19 Ärzten aus der Klinik. Ein Delegierter ist als Amtsarzt beschäftigt.

In der vorangegangenen Legislaturperiode war das Verhältnis ausgeglichen. Auch hat sich die Versammlung etwas verjüngt: Im Schnitt sind die neuen Delegierten 53 Jahre alt, zuvor lag er bei 55 Jahren.

Sorgen bereitet Kammerpräsident Dr. Mathias Wesser der geringe Frauenanteil: Elf Ärztinnen (26 Prozent) in der Versammlung "stehen im krassen Gegensatz zum Frauenanteil in der Thüringer Ärzteschaft", so Wesser. Die Präsidentenwahl findet am 17. Juni statt. (bee)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »