Ärzte Zeitung, 27.07.2015

Medienberichte

Muss Köhler auf Geld verzichten?

BERLIN. Hat der ehemalige KBV-Chef Dr. Andreas Köhler während seiner Amtszeit bis Februar 2014 zuviel Gehalt bezogen?

Laut einem Bericht des "Fokus" vom Montag habe das Gesundheitsministerium die KBV nun "ultimativ aufgefordert, rechtswidrige Zahlungen bis zum 10. August zurückzufordern". Sowohl Ministerium als auch KBV verwiesen auf das laufende Verfahren und gaben keine Kommentare ab. (af)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17125)
Organisationen
KBV (6443)
Personen
Andreas Köhler (1251)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »