Ärzte Zeitung online, 30.10.2015

Pädiater und Hausärzte

Ende der Eiszeit

BAD ORB. Das von Dr. Thomas Fischbach, designierter Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) unterbreitete Gesprächsangebot an den Deutschen Hausärzteverband (DHÄV) ist von der Spitze des HÄV begrüßt worden.

 Hauptgeschäftsführer Eberhard Mehl bestätigte bei der practica 2015, dass man die "ausgestreckte Hand" annehmen werde und es in den nächsten Monaten zu mehreren Treffen kommen wird. Mehl: " Die Eiszapfen schmelzen und ich denke, dass die Eiszeit zwischen beiden Verbänden am Ausklingen ist."

Wie Fischbach so sieht auch Mehl die Impfmisere als ein zentrales gemeinsames Thema an. (ras)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »