Ärzte Zeitung, 26.11.2015

Für Kliniken

Hessen investiert zusätzlich 75 Millionen

WIESBADEN. Das Land Hessen stellt zusätzliche 75 Millionen Euro für die Sanierung von Krankenhäusern zur Verfügung.

Der Landtag hat mit den Stimmen der Regierungsfraktionen von CDU und Grünen am Dienstagabend ein entsprechendes kommunales Investitionsprogramm beschlossen. Das Gesamtvolumen beläuft sich auf eine Milliarde Euro.

Neben der Sanierung von Kliniken sollen günstige Wohnungen gebaut sowie Straßen und Schulen erneuert werden. Laut Hessens Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) können 2015 insgesamt bauliche Investitionen in Höhe von 315 Millionen Euro in hessischen Kliniken vorgenommen werden.

Hinzu kommen 96 Millionen Euro für Investitionen in die Medizintechnik.Knapp ein Drittel des Geldes im Kommunalen Investitionsprogramm stammt vom Bund.

Das Land stockt das Programm vor allem mit Hilfe günstiger Darlehen an die Gemeinden auf. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »