Ärzte Zeitung, 30.11.2015

Fachärzte

SpiFa wächst um zwei weitere Verbände

NEU-ISENBURG. Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) hat in seiner jüngsten Mitgliederversammlung zwei weitere Facharztverbände in seine Reihen aufgenommen.

Der Berufsverband Deutscher Neurochirurgen e.V. ist jetzt ordentliches und die Akkreditierten Labore in der Medizin (ALM) e.V. assoziiertes Mitglied.

"Diese positive Entwicklung zeigt, dass die deutsche Fachärzteschaft die Notwendigkeit erkannt hat, mit einem schlagkräftigen Dachverband ihre gemeinsamen Anliegen auf der politischen Ebene einzubringen", begrüßt Dr. Rolf Koschorrek, gesundheitspolitischer Berater und Vorsitzender des Beirates der Sanakey GmbH, den Zuwachs.

Dem SpiFa haben sich damit 32 Facharztverbände angeschlossen. (jk)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17101)
Personen
Rolf Koschorrek (91)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »