Ärzte Zeitung, 30.11.2015

Fachärzte

SpiFa wächst um zwei weitere Verbände

NEU-ISENBURG. Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) hat in seiner jüngsten Mitgliederversammlung zwei weitere Facharztverbände in seine Reihen aufgenommen.

Der Berufsverband Deutscher Neurochirurgen e.V. ist jetzt ordentliches und die Akkreditierten Labore in der Medizin (ALM) e.V. assoziiertes Mitglied.

"Diese positive Entwicklung zeigt, dass die deutsche Fachärzteschaft die Notwendigkeit erkannt hat, mit einem schlagkräftigen Dachverband ihre gemeinsamen Anliegen auf der politischen Ebene einzubringen", begrüßt Dr. Rolf Koschorrek, gesundheitspolitischer Berater und Vorsitzender des Beirates der Sanakey GmbH, den Zuwachs.

Dem SpiFa haben sich damit 32 Facharztverbände angeschlossen. (jk)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16864)
Personen
Rolf Koschorrek (91)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »