Ärzte Zeitung, 21.12.2015

Nordrhein

Augenärztlicher Notdienst gut angenommen

KÖLN. Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNo) meldet einen gelungenen Auftakt des augenärztlichen Notdienstes in Bonn. Das Angebot ist Teil der Neuorganisation des Notdienstes in Nordrhein und seit dem 1. Oktober am Start.

Im ersten Monat haben rund 600 Patienten die zentrale Notdiensteinrichtung an der Bonner Universitäts-Augenklinik in Anspruch genommen, vor allem an den Wochenenden.

Sie ist in den sprechstundenfreien Zeiten zuständig für den Einzugsbereich Bonn, Euskirchen und Rhein-Sieg. "Da wir ja auch in anderen Städten und Bezirken neue Notdienst-Angebote schaffen werden, ist die hohe Akzeptanz der neuen Einrichtung ein gutes Signal", sagte der KVNo-Vorsitzende Dr. Peter Potthoff.

Die Uniklinik Bonn bewertet die Kooperation mit der KVNo positiv. Auch von den Patienten kämen "außerordentlich positive Rückmeldungen", sagte der Direktor der Augenklinik Professor Frank Holz. "Das Projekt ist ein Gewinn!" (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »