Ärzte Zeitung online, 24.05.2016

Deutscher Ärztetag

20 wichtige Twitter-Tweets vom ersten Tag

Der Eröffnungsakt, die Reden von Gesundheitsminister Gröhe und BÄK-Chef Montgomery, die GOÄ-Debatte und eine Vertrauenskrise: Der Deutsche Ärztetag hat seinen ersten Sitzungstag am Dienstag beendet. Lesen Sie die interessantesten Tweets des Tages!

Zunächst sprach der Präsident der Bundesärztekammer, Professor Frank Ulrich Montgomery, zu den 250 Delegierten in der Hamburger Laeiszhalle.

Dann hatte Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) seinen Auftritt vor den Delegierten.

Nach der Mittagspause starteten die 250 Ärztevertreter mit den Beratungen. Zunächst aber sorgte ein Antrag für Aufregung:

Montgomery, der sich ja bereits am Vormittag selbstkritisch in punkto GOÄ geäußert hatte, räumte ein:

Doch letztlich konnte Montgomery aufatmen. Bereits der Antrag auf eine Abstimmung über seine Zukunft wurde von den Delegierten abgeschmettert:

So ganz spurlos ging das Aufbegehren aber nicht am BÄK-Präsidenten vorbei.

Nun aber begann die GOÄ-Debatte:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »