Ärzte Zeitung, 05.07.2016

Digitalisierung

Hessens Kammerchef gegen Kritik

FRANKFURT/MAIN. Dr. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach, Präsident der LÄK Hessen, wehrt sich gegen den Vorwurf, die Ärzteschaft blockiere die Digitalisierung im Gesundheitswesen. "Die ärztliche Selbstverwaltung ist keineswegs fortschrittsfeindlich", betont er in einer Mitteilung.

 Offenbar sei sie jedoch "die einzige Institution, die zum Schutz des Patienten vor einer Umsetzung mit mangelhafter Technik gewarnt hat". Von Knoblauch zu Hatzbach reagiert damit auf das 3. Forum Versorgungsforschung, bei dem beklagt wurde, dass das Telematik-Projekt auch wegen der Haltung der Ärzteschaft ins Stocken geraten sei.

Er kritisiert nun, dass weder Patienten noch Vertreter der Ärzteschaft an der Tagung beteiligt waren. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »