Ärzte Zeitung online, 19.06.2017

Arbeitszeitgesetz

Marburger Bund gegen Aufweichung

BERLIN. Vor einer Aufweichung des Arbeitszeitgesetzes warnt der Marburger Bund (MB). "Das Arbeitszeitrecht setzt Grenzen, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes nicht überschritten werden dürfen. Dazu gehört die Mindestruhezeit, die in der Europäischen Arbeitszeitrichtlinie verankert ist", sagt der MB-Vize Dr. Andreas Botzlar. Er reagierte damit auf Vorschläge der Arbeitgeberverbände, nach einer "wochenbezogenen Betrachtung" der Arbeitszeit. Das digitale Zeitalter mag Arbeitgeber-Wünsche verändern, es verändere aber nicht die biologischen Grundlagen des Lebens, so Botzlar. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Eine "mission impossible" für Diabetiker?

Kein Zweifel: Eine gute Blutzuckereinstellung plus Korrektur der übrigen Risikofaktoren lohnt sich. Um das zu erreichen, gilt es für Diabetiker zwei Hürden zu überwinden. mehr »

EU-Ärzte sollen bleiben dürfen

Theresa May hat ein Bleiberecht für EU-Bürger nach dem Brexit angekündigt. Betroffene Ärzte nehmen das jedoch mit gemischten Gefühlen auf. mehr »

Pfleger lernen als "Robo Cop", wie sich Altern anfühlt

In einem Modellprojekt sollen junge Menschen mit Förderbedarf für die Altenpflege gewonnen werden: Sie erleben im Simulationsanzug das Altern am eigenen Leib und üben die Pflege an lebensgroßen Puppen. mehr »