Ärzte Zeitung, 14.07.2008

EU sponsort Obst für fette Kinder

BRÜSSEL (spe). Um der Fettleibigkeit von Kindern und Jugendlichen entgegenzuwirken, sollen Schulen nach einem Vorschlag der EU-Kommission künftig kostenlos Obst und Gemüse anbieten.

Die Behörde will hierfür jährlich 90 Millionen Euro aus dem EU-Haushalt bereitstellen. Das Programm soll mit dem Schuljahr 2009/10 anlaufen. Das Schulobstprogramm soll dazu beitragen, die Essgewohnheiten von Kindern und Jugendlichen zu verbessern, um ernsthafte Gesundheitsprobleme im Erwachsenenalter, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes, zu vermeiden.

Schätzungsweise 22 Millionen Kinder in der Europäischen Union sind übergewichtig. Über fünf Millionen von ihnen gelten als fettleibig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »