Ärzte Zeitung für Onkologen/Hämatologen, 06.08.2008

Baumann neuer Präsident der ECCO

DRESDEN (tra). Der Dresdner Professor Michael Baumann ist neuer Präsident des europäischen Dachverbandes der Onkologen "European CanCer Organisation" (ECCO).

Er vertritt bis zum Jahr 2012 mehr als 45 000 Ärzte und Krebsforscher. "ECCO wird mit großem Nachdruck daran arbeiten, die Behandlung von Krebserkrankungen in Europa kontinuierlich zu verbessern", sagt Braumann.

Die ECCO vereint onkologische Fachärzte, Tumorforscher und sonstige in der Krebsprävention und -therapie tätige Experten. Ihr Ziel ist es, Krebserkrankungen besser zu verstehen und zu bekämpfen. Die ECCO berät unter anderem die Europäische Union und nationale Regierungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »