Ärzte Zeitung, 10.12.2009

Alzheimerforscher können EU-weit kooperieren

BRÜSSEL (taf). Die EU will die Erforschung von neurogenerativen Erkrankungen stärker vergemeinschaften. Das beschlossen die Forschungsminister kürzlich bei einem Treffen in Brüssel.

Auf Vorschlag von EU-Forschungskommissar Janez Potocnik verständigten sich die 27 EU-Staaten auf ein Forschungs-Pilotprojekt zu Alzheimer. Ziel ist es, Wissenschaftler, Kompetenzen und Ressourcen aus unterschiedlichen Mitgliedstaaten zusammenzuführen. Die Kooperationen sollen vor allem aus nationalen Mitteln bestritten und von der EU kofinanziert werden. Derzeit leiden in der EU etwa 8,6 Millionen Patienten an Alzheimer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »