Ärzte Zeitung, 11.02.2010

Nur jeder vierte Bürger in der EU kennt die 112

BRÜSSEL (eb). Die europaweit einheitliche Notrufnummer ist noch zu wenig bekannt. Anlässlich des Europäischen Tags des Notrufs 112 am 11. Februar hat die für die Digitale Agenda zuständige EU-Kommissarin, Neelie Kroes, die Mitgliedsstaaten aufgefordert, die Nummer bekannter zu machen.

Drei Viertel der EU-Bürger wüssten immer noch nicht, dass sie im Notfall die 112 wählen können, um Polizei, Feuerwehr oder einen medizinischen Dienst zu erreichen. Im EU-Durchschnitt kennen 25 Prozent der Menschen diese Nummer, in Italien, Griechenland und Großbritannien ist es nicht einmal jeder Zehnte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »