Ärzte Zeitung, 01.10.2010

EU-Verordnung zu Lebensmitteln verzögert sich

BRÜSSEL (spe). Die Bewertung gesundheitsbezogener Angaben auf Lebensmitteln durch die Europäische Lebensmittelbehörde dauert länger als erwartet. Eine entsprechende Positivliste wird voraussichtlich erst Ende 2011 vorliegen. Die Liste sollte es ursprünglich bereits Ende Januar 2009 geben. Die so genannten Health Claims-Verordnung der EU schreibt vor, dass Lebensmittelhersteller ihre Produkte nur mit gesundheitsbezogenen Angaben wie "Kalzium ist gut für Ihre Knochen" bewerben dürfen, wenn sie hierfür einen wissenschaftlichen Nachweis erbringen können. Die Verordnung trat 2007 in Kraft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »