Ärzte Zeitung, 18.10.2010

EU-Pilotprojekt "Gesundes Altern" startet 2011

BRÜSSEL (taf). Um die Innovationsleistungen der europäischen Unternehmen zu stärken, will EU-Forschungskommissarin Maire Geoghegan-Quinn künftig Doppelarbeiten in der Wissenschaft vermeiden und auch die Ressourcen in der Gesundheitsforschung Hand in Hand mit der pharmazeutischen Industrie Europas bündeln. Mit der Schaffung von europäischen Innovationspartnerschaften sollen bis 2025 rund 3,7 Millionen neue Arbeitsplätze geschaffen werden, darunter rund eine Millionen für Forscher.

Als erstes Pilotprojekt soll zu Beginn des Jahres 2011 eine europäische Innovationspartnerschaft im Bereich "Gesundes Altern" gegründet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »