Ärzte Zeitung, 15.12.2011

Slowakei übernimmt deutsches DRG-System

BERLIN (ava). Das deutsche Fallpauschalensystem (G-DRG-System) für die Vergütung der allgemeinen Krankenhausleistungen wird in der Slowakei eingeführt.

Das geht aus einer Mitteilung des Instituts für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) hervor. In Deutschland ist das InEK verantwortlich für die Einführung, Weiterentwicklung und Pflege des pauschalierenden Vergütungssystems, in der Slowakei übernimmt das dortige Gesundheitsaufsichtsamt (AfA) diese Aufgabe.

Mitte Dezember haben die beiden Organisationen einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Er hat eine Laufzeit von zunächst drei Jahren, das Projekt selbst sei jedoch auf eine langfristige Kooperation zwischen AfA und InEK ausgelegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »