Ärzte Zeitung, 21.05.2012

WHO ringt um Reformen

GENF (dpa). Nur über eine Modernisierung kann die WHO weiter ihre globale Führungsrolle wahrnehmen. Das hat der Schweizer Innenminister Alain Berset zur Eröffnung der 65. WHO-Jahresversammlung gesagt.

Fortschritte bei der universellen medizinischen Versorgung, wie sie mit Millenniumszielen angestrebt werden, seien möglich, sagte Berset den 3000 Delegierten aus über 190 WHO-Mitgliedstaaten.

Hilfsorganisationen warnten, dass die Finanzkrise zu erheblichen Lücken im WHO-Budget führe. Bei der Konferenz geht es unter anderem um die beunruhigende Zunahme von Hypertonie und psychischen Leiden.

Topics
Schlagworte
Gesundheitspolitik international (7758)
Organisationen
WHO (3013)
Krankheiten
Bluthochdruck (3237)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »