Ärzte Zeitung, 11.07.2012

Niederlande heben Renteneintrittsalter von 65 auf 67 an

DEN HAAG (dpa). In den Niederlanden wird das Rentenalter stufenweise von 65 auf 67 Jahre erhöht.

Das beschloss eine Mehrheit des Senats in der Nacht zum Mittwoch in Den Haag. Ab 2013 wird das Rentenalter um einen Monat erhöht. 2023 sollen Niederländer dann erst mit 67 Jahren in Rente gehen können.

1957 war das Rentenalter auf 65 Jahre festgesetzt worden. Der Sozial- und Arbeitsminister Henk Kamp sprach von einem "historischen Beschluss", der angesichts der zunehmenden Überalterung unvermeidlich sei.

Die Erhöhung des Renteneintrittsalters erfolgte unter anderem vor dem Hintergrund wachsender Sozialausgaben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »