Ärzte Zeitung, 12.07.2012

Mehr Menschen in Europa von Armut bedroht

BERLIN (eb). Die Zahl der armutsgefährdeten Personen in der EU hat sich leicht erhöht. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor.

Die Abgeordneten hatten sich nach den Auswirkungen der EU-Krisenbewältigung auf soziale Standards und Armut erkundigt.

Laut Regierung gab es 2005 rund 79,1 Millionen Menschen, die nach Sozialleistungen armutsgefährdet sind. 2010 seien es rund 80,9 Millionen gewesen.

Im gleichen Zeitraum sank der Vorlage zufolge die Zahl der Personen in der EU, die in "Erwerbslosenhaushalten" leben, von 39,1 Millionen auf 37,9 Millionen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »