Ärzte Zeitung, 20.09.2012

Kommentar zu Mitt Romney

Ein Hauch von Selbstgerechtigkeit

Von Christoph Fuhr

Wie von allen guten Geistern verlassen stolpert US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney von einem Kommunikationsgau in den nächsten. Ein Mann auf Zickzackkurs, der einst als Gouverneur von Massachusetts eine hoch gelobte Gesundheitsreform durchgeboxt hat.

Von der will er vorübergehend nichts mehr wissen, weil als Kern seiner Wahlkampfstrategie Barack Obamas - zum Teil ähnliches - Reformkonzept attackiert werden muss. Und jetzt die Kehrtwende von der Kehrtwende. Die eigene Reform wird wieder gelobt. Mehr Heuchelei geht nicht.

Und wir, die interessierten Beobachter aus Deutschland, lehnen uns mit Schaudern vor unseren Fernsehern zurück und laufen Gefahr, mit einem Hauch von Selbstgerechtigkeit über Wahlkämpfe im eigenen Land nachzudenken: Keine Heucheleien, keine schäbigen Attacken, dafür Ehrlichkeit und Fairness? Schön wär's!

Der Bundestagwahlkampf 2013 steht vor der Tür. Mal schauen, was uns da noch an verbalen Tiefschlägen erwartet.

Die Wahl findet übrigens zu einem Zeitpunkt statt, an dem der Name Romney allenfalls noch für Historiker relevant sein dürfte - als ein Mann, der US-Präsident werden wollte und kläglich scheiterte. Mal ehrlich: Er hat es nicht anders verdient.

Lesen Sie dazu auch:
Ein Kandidat, viele Fettnäppchen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »