Ärzte Zeitung, 11.12.2012

Irland

Pädiatrische Versorgung in der Krise

DUBLIN. Die Pädiatrie bleibt das Stiefkind irischer Gesundheitspolitik. Patienten- und Ärzteverbände wiesen kürzlich auf "teilweise schlimme Versorgungslücken" bei der medizinischen Vorsorgung von Kindern hin.

Laut Ärztebund (Irish Medical Organisation, IMO) fehlen landesweit dutzende Pädiatriebetten. "Die Kürzungen im Gesundheitswesen als Folge der Wirtschaftskrise haben die pädiatrische Versorgung "deutlich verschlechtert", so die IMO. (ast)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »