Ärzte Zeitung, 21.01.2013

Unep

140 Staaten wollen Quecksilber eindämmen

GENF. Im Rahmen des UN-Umweltprogramms Unep haben sich 140 Staaten in der Nacht zum Samstag auf eine völkerrechtlich verbindliche Konvention zur Reduktion von Quecksilber geeinigt.

EU und WHO haben dies begrüßt. Danach soll Quecksilber aus Energiesparlampen, elektrischen Schaltkreisen, Kosmetika, Thermometern und Blutdruckmessgeräten verbannt werden.

Ferner gibt es Kontrollen für Industrieanlagen wie Kohlekraftwerke. (dpa)

Topics
Schlagworte
Gesundheitspolitik international (7592)
Organisationen
WHO (2924)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Kassen fahren 2016 bessere Finanzergebnisse ein

Das Plus bei Ersatzkassen fällt geringer aus als erwartet, Innungskrankenkassen bleiben weiter im Minus. mehr »