Ärzte Zeitung online, 31.03.2014

Reform verabschiedet

Bald Arzneien in griechischen Supermärkten

In Griechenland ist die bei Apothekern unbeliebte Pharmaziereform auf den Weg gebracht worden. Bald soll es Medikamente in Supermärkten geben.

ATHEN. Das griechische Parlament hat am Sonntagabend nach einer hitzigen Debatte eine Reihe von Gesetzen gebilligt - unter anderem eine Pharmaziereform, die bei vielen Apothekern auf Ablehnung stößt.

So soll etwa der Zugang zum Apothekerberuf erleichtert werden und Medikamente auch in Supermärkten verkauft werden können.

Die Reformpläne haben im Vorfeld der Abstimmung die griechischen Apotheker auf die Palme gebracht - viele streikten am Freitag und am Wochenende, was zu chaotischen Zuständen vor den wenigen geöffneten Notapotheken in Athen geführt hat. (eb/dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »