Ärzte Zeitung online, 09.07.2014

Marihuana

Kiffen in Washington jetzt legal

Als zweiter US-Bundesstaat erlaubt es Washington jetzt, legal Marihuana zu kaufen und zu konsumieren.

SEATTLE. Der US-Staat Washington folgt dem Beispiel von Colorado: Seit Dienstag ist es auch im Nordwesten der USA für Bürger über 21 Jahre legal, Marihuana zu kaufen und zu konsumieren.

Die Bürger von Washington hatten sich bei einer Abstimmung für die Freigabe ausgesprochen. In Colorado dürfen Erwachsene seit Jahresbeginn "Gras" nicht nur zu medizinischen Zwecken kaufen und konsumieren.

Der Staat Washington bewilligte in dieser Woche die ersten 24 Verkaufslizenzen für Marihuana-Händler. Im März hatten rund 80 Marihuana-Anbauer die Zustimmung von der Regierung erhalten, wie die "New York Times" am Dienstag berichtete.

Auf Bundesebene bleibt Cannabis weiter illegal. 23 Bundesstaaten sowie die US-Hauptstadt Washington erlauben jedoch den Konsum unter Auflagen zu medizinischen Zwecken. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »