Ärzte Zeitung online, 02.06.2015

Kanada

Tabakkonzerne müssen Milliarden-Entschädigung zahlen

Niederlage für drei große kanadische Tabakkonzerne vor einem Gericht in Quebec: Die Unternehmen müssen eine Entschädigung in Milliardenhöhe an Betroffene zahlen, die wegen Gesundheitsschäden geklagt hatten.

MONTREAL. Drei große Tabakkonzerne sind zu einer Entschädigungszahlung in Höhe von über 15 Milliarden kanadische Dollar (11 Mrd Euro) an Betroffene verurteilt worden.

Das oberste Gericht der Provinz Quebec beendete damit einen fast 17-jährigen Rechtsstreit, in dem knapp eine Million Kanadier gegen die drei Konzerne - JTI-Macdonald, Imperial Tobacco und Rothmans, Benson & Hedges - wegen Gesundheitsschädigung geklagt hatten.

Zwei der Konzerne kündigten umgehend Berufung an, berichtete der Sender CTV. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »